Das Journaling-Barcamp-Team

Simone Däfler

„Selbstfürsorge mit Stift und Papier – Journaling ist aktive Selbstliebe“

Hallo, ich bin Simone, lebe und arbeite in Hamburg als Kreativ Coach und Ideenhebamme. Ich glaube an die Sprache der Bilder. Daran, dass sinnhafte Arbeit nur möglich sein kann, wenn Menschen dazu beitragen dürfen, ihr Arbeitsumfeld mitzugestalten und dass wir uns alle besser verstehen, wenn wir mehr über Bilder kommunizieren würden. Als Visual Facilitator und Graphic Recorder mit systemischer und agiler Coaching-Ausbildung und als Ingenieurin verbinde ich visuelle, analytische und technische Welten miteinander – in Workshops oder auch im 1:1 Coaching. Das tue ich meist mit rheinischem Humor, einer großen Klappe und einem Stift in der Hand.

Gerne bringe ich anderen Menschen die Macht der Stiftspitze nahe. Entweder in Visualisierungsworkshops oder beim (Bullet-)Journaling mit starken Coaching-Komponenten. Journaling hat mir geholfen, die vielen Ideen und Gedanken meiner Scannerpersönlichkeit zu sortieren und Ordnung in mein Kopf-Chaos zu bringen. Aufgeschrieben ist so gut wie erledigt und beruhigt den Geist – das ist mein Motto und das Führen eines Journals ist für mich gelebte Selbstfürsorge.

Inspiriert durch das Sketchnote-Barcamp rund um Tanja Wehr hatte ich 2019 die Idee zum 1. (Bullet-)Journaling-Barcamp in einer Online-Version. Nicole war sofort Feuer und Flamme und mit 70 Teilnehmenden (und Diana als Sessiongeberin) starteten wir online. Ich freue mich riesig, dass wir uns nun in Präsenz treffen werden. Achtung: Gruppenkuschelalarm!

coachingdock.com

Diana Meier-Soriat

„Das Bullet Journal ist mein externes Gehirn.“

Ich bin Diana, gründete 2015 „Sketchnotes by Diana“ und gebe regelmäßig Visualisierungsworkshops in meinem schönen Atelier in Bremen und deutschlandweit in verschiedensten Unternehmen und Bildungsinstituten. Ich biete Graphic Recordings (Livezeichnen während Konferenzen und Events) oder zeichne Auftrags-Sketchnotes, um Präsentationen zu pimpen oder komplexe Zusammenhänge auf ein Bild zu reduzieren.

Ich betreibe mit großer Leidenschaft einen Blog, in dem ich Interessierte mit in meinem Alltag nehme und meine Leidenschaft für Bullet Journal, Sketchnotes, Handlettering sowie Stifte, Papier & Co mit meinen Lesern teile. Ich liebe es Menschen zu inspirieren und zur Kreativität zu animieren.

Mit meinem Bullet Journal organisiere ich sowohl mein komplettes Businessleben als auch meinen Familienalltag. Das Führen meines Bullet Journals war ein Game Changer in meinem doch oft sehr unplanbaren Alltag mit 4 Kindern und meiner Selbständigkeit. Es dient auch zur Reflektion und Rückschau, es entlastet mich und ist mir ein hilfreicher und alltäglicher Begleiter.

In meinem Onlinehop Sketch Stuff findest du alles, was du für Sketchnotes und Bullet Journal brauchst.

Ich bin Autorin von „Bullet Journal – das Praxisbuch“ und „Sketch your day – Inspiration für dein Journaling“ erschienen im MITP Verlag.

Ich bin in Salzburg geboren und lebe mit meinem Mann und meinen Kindern in Bremen.

sketchnotes-by-diana.com

Andrea Schiffer

„Kreativ sein geht immer
und überall.“

Ich freue mich sehr, dass ich nun seit 2024 im Organisationsteam mit dabei bin. Die Website mit allem was dazugehört, habe ich bereits im vorigen Jahr beigesteuert.

Seit 23 Jahren bin ich selbständige Grafikdesignerin und Fotografin, im Jahr 2017 habe ich dann meinen Verlag gegründet – Verlag punktgenau, mit einem Schwerpunkt auf Bücher zum Thema Schreiben und dem Magazin SchreibRÄUME. 2021 kam noch die Personal Writing Community dazu. Beruflich dreht sich also mittlerweile sehr viel ums Thema Schreiben.

Journaling ist für mich auch privat ein Ruhepol und eine Quelle der Kreativität geworden – außerdem liebe ich Papier, schöne Notizbücher und Füllfedern … 😀

Ich lebe in Wien, komme ursprünglich aus Oberösterreich, habe eine Schwäche für Frankreich und überhaupt fürs Reisen. Bücher mag ich nicht nur beruflich, meine Wohnung ist quasi eine Bibliothek mit ein paar Möbelstücken.

pinkpixels.com
verlag-punktgenau.at
personal-writing.at

Dr. Birgit Schreiber

„Mein Motto? Worte wirken! Und: Schreib dich froh!“

Ich heiße Schreiber, das ist mein Geburtsname, kein Pseydonym. Das Schreiben begleitet mich, seit ich meine ersten Buchstaben malte bis heute – als Sozialforscherin, Schreibdozentin, Redakteurin, Autorin und als Supervisorin und Coach.Mich beglückt, wenn ich sehe, wie sich die Menschen in meinen Schreibräumen wieder finden, Kraft schöpfen und sich entfalten. Ich nenne das Wohlschreiben®. Dazu lade ich ein, öffne Möglichkeitsräume, in Workshops von Wangerooge bis Wien, in Lehrgängen und Seminaren an Unis und Hochschulen, in Institutionen, Behörden und in Coachings und Beratungen – sowohl online wie in Präsenz. Manche Menschen kommen zu mir, um ihre Lebensgeschichte festzuhalten, andere wollen endlich wieder Spaß am Tagebuchschreiben haben und tiefer tauchen, dann gibt es jene, die Methoden wünschen, um ihr Privatleben und Beruf im Journal zu organisieren. Und wieder andere kommen, um zu lernen, wie sie sich verständlich in Berichten, Artikeln oder Büchern ausdrücken.

Meine Qualifikation? Neben einer Redakteur:innensausbildung, dem Sprachenstudium und einer Promotion in Biografieforschung, die Arbeit an Tageszeitung und für Magazine. Auch noch zertifizierte Weiterbildungen in Poesietherapie, in therapeutischem Journalwriting und Systemischer Beratung. Doch ganz ehrlich: Mich bringt vor allem das Leben weiter. Meine Kinder. Meine Familie. Das Schreiben. Freunde. Und ganz, ganz viele Menschen mit ihren Geschichten.

Ich freue mich, in Hamburg bald viele weitere kennen zu lernen.

schreiben-zur-selbsthilfe.de

wohlschreiben.de

Nicole Woltmann

„Im Journal hab‘ ich meinen persönlichen Coach immer dabei“

Hallo, ich bin Nicole, und ich coache mit inneren und äußeren Bildern! In meiner Arbeit als Coach für Persönlichkeitsentwicklung und Resilienzförderung setze ich visuelle Methoden ein und ermutige meine Klient*innen ein Coaching-Journal zu führen. Darin notieren sie ihre Aha-Momente und Selbsterkenntnisse und verankern sie visuell mit kleinen gezeichneten Symbolen oder Fotos.

Auch persönlich schwöre ich auf meinen persönlichen Coach im Notizbuch – denn ich nutze mein (Bullet) Journal zum Selbstmanagement und zur Selbstreflexion. Als Mutter von drei Kindern und mit zwei beruflichen Standbeinen (freiberuflich als systemische Coach und als Personalentwicklerin an der Leuphana Universität Lüneburg) jongliere ich viele Termine im (Bullet) Journal mit Leichtigkeit. Im Journal lasse ich Vergangenes Revue passieren und richte meinen Fokus auf die Prioritäten der nächsten Woche aus. Als Dankbarkeitspraxis zeichne jeden Tag ein kleines Sketchnote hinein. Ich bringe Selbstcoaching-Seiten darin unter und sammle meine tausend Ideen an einem Ort. So nehme ich nehme mir täglich meine kleine kreative Auszeit.

Dass Journaling- und Visualisierungs-Techniken Sinn machen, weil sie das Hirn in den Kreativitätsmodus bringen und ganz neue Perspektiven ermöglichen, ist mir als Diplom-Psychologin mit einem Zweitstudium in Neurobiologie besonders bewusst. Nun freue ich mich auf das Journaling Barcamp, welches ein Ideenfeuerwerk werden wird!

nicolewoltmann.de